^Back To Top
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5 foto6 foto7 foto8 foto9 foto10

hair saloonLiebe ist eine zeitlose Macht, die einen glücklich oder unglücklich machen kann. Auf jeden Fall ist Liebe voller Spannung, wirbelt das Leben durcheinander und vollbringt Unerwartetes. So erleben es auch meine Protagonisten ...

Gefangen - Hörprobe, Rezensionen

Hörprobe

Eine 30 minütige Hörprobe, gelesen von Rena Larf finden Sie in der Erotic Morning Lounge

Rezensionen

askdavid.com, Maja aus Würzburg

Sinnlich - spannend - knisternd - aber nichts für schwache Nerven! Eine durch und durch spannende Story um die eher schüchterne Delia, die sich aus Geldmangel und Langeweile auf das Abenteuer ihres Lebens einlässt. Zunächst soll sie nur ein bisschen als lebende Puppe auf einem Podest im Bordell herumstehen, doch dann gibt es einen Kunden, der nicht locker lässt und immer wieder nachfrägt: er will sie besitzen und sich unterwerfen. Delia hat keine Ahnung, auf was sie sich da einlässt. – Der Autorin ist bei der Gradwanderung zwischen Liebe, Erotik und Soft-SM eine atemberaubende Story mit einem gelungenen Schluss geglückt. Alle Achtung für die psychologischen Einblicke. Mehr davon!

PO-Magazin, Januar 2010

«Sira Rabe ist der neue Star in der Fetisch-Szene. Sie transportiert mit viel Authentizität die Neigungen ihrer Romanfiguren und lässt ihre Leser Seite für Seite zu einem Teil ihrer phantastischen Welt werden.»

www.kwick.de, Okt. 2009

Für Neugierige und Freunde des BDSM - Für Moralapostel, Spießer oder Blümchensex-Betreiber ist dieses Buch definitiv nicht geeignet. Jeder der jedoch offen für Neues und Anderes ist, sei mit diesem Roman gut beraten.

Die Spielregeln sind nicht jedermanns Fall, aber eine anregende Wirkung des Buches an sich ist gegeben. Dank des flüssigen Schreibstils hat auch der unbedarfte Leser die Möglichkeit sich in diese andere Welt ziehen zu lassen. Es gewährt Einblick in andere Spielarten und Praktiken.

ladys-lit.de - Febr. 2009

«Der knappe Titel dieses Erotik-Romans ist Programm. Er trifft nicht nur den Kern der Geschichte, sondern beschreibt auch deren Wirkung auf den Leser. Ich will ganz ehrlich sein – dieses Buch hat mir eine sehr kurze Nachtruhe beschert. Obwohl ich es nur anlesen wollte, konnte ich es nicht mehr weglegen, bis die letzten Worte gelesen waren.»

Schlagzeilen-Magazin, Sept. 2008

Für den Liebhaber der Konstellation dominanter Mann/devote Frau ist «Gefangen» von Sira Rabe ein echter Leckerbissen, und wer es dazu noch uneinvernehmlich mag, kommt 100%ig auf seine Kosten.
Delia ist eine ganz normale, etwas spießige, junge Frau, sie arbeitet in einer Sparkasse und bevorzugt Blümchensex; ihr Leben ist langweilig und ereignislos. Vielleicht gerade darum lässt sie sich auf das Angebot ein, als Blickfang und Pausenfüller in einem Edelbordell zu arbeiten, allerdings ohne sexuelle Kontakte.
Bald fällt sie Lennart auf, einem dominanten Mann, der hin und wieder in dem Bordell verkehrt. Die Anziehungskraft ist gegenseitig, und trotz ihrer moralischen Bedenken lässt Delia sich darauf ein, Lennart auch als Prostituierte und Sklavin zur Verfügung zu stehen.
Die Sessions, die der erfahrene Lennart mit der absolut unerfahrenen Delia erlebt, sind absolut prickelnd beschrieben, niemals ordinär, aber voll sinnlicher Erotik. Irgendwann genügen Lennart die wenigen bezahlten Stunden nicht mehr, er entwickelt einen Plan, seine Sklavin auch jenseits des Bordells zu besitzen ... und sein teuflischer Plan geht auf: Delia verschwindet spurlos. In ihrem Gefängnis erlebt sie gnadenlose Unterwerfung jenseits von dem, was ihr gefällt.
Gut zu lesen, schlüssige Handlung mit Anregungen zum Nachdenken.

Dark Spy (Ausgabe 5/2008), Yvonne Bodenstieg

In dem Roman «Gefangen» entdeckt die Protagonistin Delia eine ihr bis dahin unbekannte, aber durchaus verführerisch anmutende Welt. In ihrer Ausgangssituation jung, attraktiv, ungebunden und in Geldnöten, steht sie einem Job in einem Edelbordell zunächst aufgeschlossen gegenüber. Doch bald taucht sie ein in diese andere Welt und schließlich wagt sie den Schritt ins Unbekannte. Sie begibt sich in die Obhut ihres neuen Herrn und anfänglich scheint sie sich ihrer Erfüllung nahe zu sein. Doch nach und nach läuft sie Gefahr sich in eine Abhängigkeit zu begeben, der sie nicht gewachsen scheint und die ihr zum Verhängnis zu werden droht...
Die Suche nach dem Unbekannten beschwört eine bedrohliche Gefahr herauf!

Weitere Rezensionen siehe amazon.de

© Sira Rabe